Sprache bringt uns in Kontakt mit anderen Menschen. Sie ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel. Unsere Beziehungen zu unserer Familie, unseren Freunden, zu bekannten und unbekannten Menschen werden durch unsere sprachlichen Fähigkeiten geprägt.

Durch das Miteinander-Sprechen können wir unserem Grundbedürfnis nach sozialem Austausch nachkommen.

Sprache ist sehr zentral in unserem Leben und beeinflusst unseren Lebensweg, unsere Bildungschancen und unsere Lebensqualität.

 

Ist die Sprache, z.B. nach einem Schlaganfall oder infolge einer Erkrankung gestört, oder entwickelt sich die Sprache bei Kindern nicht altersgemäß, so können vielfältige Probleme auftreten.

 

Sprachtherapie kann in diesen Fällen durch gezielte therapeutische Angebote professionelle Hilfe leisten.

  

Unser Anliegen ist es, entweder Sie, Ihr Kind oder Ihren Angehörigen in der Weiterentwicklung der sprachlichen Fähigkeiten zu unterstützen. Ein wichtiges Ziel besteht in der Verbesserung der Kommunikation mit Anderen.

 

 

 

 

 

Sprachtherapie/Logopädie kann auf verschiedenen Ebenen stattfinden:

 

  • Prävention, Früherkennung und Frühförderung  
  • Befunderhebung (Diagnostik)
  • Therapie und Beratung bei allen Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen in allen Altersgruppen

 

Kinder, Jugendliche und Erwachsene profitieren davon, wenn Ihr Umfeld am Therapieprozess beteiligt wird. Daher bindet unser Konzept insbesondere die Eltern und Angehörigen in den therapeutischen Ablauf mit ein. Die Zusammenarbeit mit Vorschuleinrichtungen, Schulen und anderen therapeutischen Berufsgruppen ist für uns selbstverständlich.

 

Nach einer fundierten Diagnostik erfolgt in Abstimmung mit Ihnen und/oder Ihrem Kind eine individuell angepasste Therapieplanung, die sich immer auch an den Bedürfnissen des Einzelnen orientiert.

 

Sie erhalten konkrete, alltagsrelevante Übungen und Empfehlungen, um den Therapieverlauf positiv zu unterstützen.

 

Hier erfahren Sie mehr über unsere Ziele.