In der Sprachtherapie / Logopädie beschäftigen wir uns mit der Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Störungen des Sprechens, der Sprache, der Stimme und des Schluckens.

 

Der Begriff Logopädie bedeutet wörtlich übersetzt "Sprecherziehung" und wurde im letzten Jahrhundert für den Bereich der medizinischen Sprachheilkunde eingeführt. Durch die Besonderheit der geteilten Ausbildungsgänge von Logopäden und akademischen Sprachtherapeuten in der alten BRD werden die Begriffe heute oft synonym verwendet.

 

Eine sprachtherapeutische Behandlung kann bei Menschen jeder Altersstufe notwendig werden. Während der kindlichen Sprachentwicklung kann es aus unterschiedlichen Gründen zu einer Verzögerung und/oder Störung dieser Entwicklung kommen. Durch eine kindgerecht gestaltete Sprachtherapie kann diese Entwicklungsstörung aufgearbeitet werden. Ebenso kann bei sehr kleinen Kindern mit Behinderungen das Saugen, Kauen und Schlucken verbessert sowie die Sprachentwicklung gefördert werden. Im Erwachsenenalter führen oft neurologische Erkrankungen, Tumorerkrankungen oder Unfälle zu Behandlungsbedürftigen Sprach-, Sprech-, Stimm- oder Schluckproblemen, die durch spezifische Therapiemaßnahmen behandelt werden können.

 

Wir beraten und behandeln

(nach ärztlicher Verordnung):

 

  • Säuglinge und Kleinkinder
  • Kinder und Jugendliche
  • Erwachsene und Senioren